Sicherheit geht vor

Das Bussicherheitstraining fand in diesem Jahr ohne Beteiligung der Polizei statt. Herr Svoboda von den öffis zeigte den Kindern der dritten Klassen die Gefahren beim Busfahren auf. Dazu gehörten der nötige Abstand auf dem Bürgersteig, der "tote" Winkel oder eine Bremsung bei niedriger Geschwindigkeit. Auch die Frage, wo der Ranzen hingehört, zählte zum Inhalt. Ein freundliches "Guten Morgen" zum Busfahrer oder das Platzanbieten für ältere Fahrgäste rundeten das Programm ab.


Text und Fotos: Bernd Engel

Gruppenfotos: Jens Svoboda